Unusability

Bereits im Januar hatte ich auf der Kryptoparty der Fachschaft I/1 der RWTH Aachen einen Vortrag über Krypto-Software gehalten. Jetzt ist auch endlich das Video verfügbar.

Die Video AG der Fachschaft stellt alle Videos der Kryptoparty (auch ein weiteres von mir) zum angucken und downloaden zur Verfügung.

Mein persönliches Fazit der Kryptoparty ist sehr positiv. Der Hörsaal war voll und blieb es auch bis zum Ende. Das Format 15 Minuten Vortrag + 5 Minuten Fragen hat trotz der anfänglichen Verzögerung erstaunlich gut funktioniert.

Netzneutralität – Ein Aufklärungsversuch

Im Moment ist das Thema richtig heiß. Die sozialen Medien laufen bald über vor Kampagnen und eine Bundestagspetition hat in nur vier Tagen die magische Marke von 50.000 Unterstützern gepackt. Höchste Zeit Deine Eltern aufzuklären!

Die unsägliche Drosselkom

Leider wird Netzneutralität gerade massiv mit Volumentarifen zusammengeworfen, um die Vielnutzer auf die Straße zu bekommen. Das Problem ist, dass Max Mustermann sich sagt „Was soll die Panik? Ich bin ja kein Dauersauger. Sollen die mal ruhig mehr bezahlen.“ Die Problematik, dass die Aufgabe der Netzneutralität Monopolstellungen und Abhängigkeiten schafft, steht viel zu wenig im Fokus der Diskussion. Außerdem haben viele Leute schon keinen Bock mehr, wenn sie nur das Wort Netzneutralität lesen. Wenn Du solche Leute in Deinem Familien- und Bekanntenkreis hast, dann hilft Dir vielleicht dieses Poster.

Petition Netzneutralität

 

Tell your friends

Es ist nicht dazu gedacht, die technischen Probleme oder die Volumenbegrenzung in den Vordergrund zu stellen, sondern die drohenden Absurditäten eines Internets „managed by Telekom“ zu veranschaulichen. Die drei Beispiele versteht jeder und alle sind Spezialfälle von verletzter Netzneutralität.

Wenn Du das Bild verwendest, verlinke bitte auch die Petition, damit niemand den Link aus dem Bild abtippen muss; das ist nur die Notfalllösung.

Unbelauschtes Tanken

„Ha, Kameras! Das ist doch nichts. Hier wird man jetzt schon abgehört.“

Das ist sinngemäß, was mir der Verkäufer der Shell Tankstelle in Erkelenz erzählte und dabei auf einen kleinen schwarzen Knubbel in der Decke neben der Überwachungskamera deutete. Das war erstmal komisch, aber ich zahlte nur und ging meiner Wege. Ist sowas überhaupt erlaubt? Was kann man dagegen tun? Weiterlesen